Hotel zur Post Stralsund
HOME
hotel stralsundAltstadthotel StralsundMVO

Ferienwohnungen Binz Rügen Ferienhäuser Binz Rügen
Insel Rügen


Das Altstadt Hotel zur Post Stralsund präsentiert:
Ferienwohnungen/Ferienhäuser
Insel Rügen - Binz

Das Altstadt Hotel zur Post Stralsund bietet neben seinem umfangreichen Hotelangebot ebenso
eine Reihe von Ferienwohnungen auf der Insel Rügen an.
An den schönsten Standorten der Insel wie hier z.B. im Ostseebad Binz eine Vielzahl von sehr schönen Feriendomizilen. Idealerweise lässt sich der Aufenthalt in einem
Feriendomizil in Binz auf der Insel Rügen mit dem im Altstadthotel Stralsund verbinden.

Erkundigen Sie sich gern nach weiteren Ferienwohnungen auf der Insel Rügen und sehen Sie sich um auf unserer Homepage für Ferienwohnungen und Ferienhäuser:

Ferienwohnungen Ferienhäuser Ostsee Inseln Rügen Hiddensee - Fewo Post


Hier finden Sie zu Rügen und Binz auf Ferienwohnungen Rügen - Stralsund

Nord-Ost
Rügen

Süd-Ost
Rügen

West
Rügen

Hidden-
see

Stralsund

Fewos
Binz

Informationen
Binz

Wetter

Fewo
Post

Liste
Fewos

Ferien
Häuser

Angebote

Kurz - Auszug der Hotel-Info-Seiten zu Binz - Rügen


Ein Ausflug Tipp - Insel Hiddensee

Noch bevor man den Fuß auf das liebliche Eiland setzt, ein kleiner Exkurs indie Historie: Der Name Hiddensee ist eine über Jahrhunderte eingedeutschte Bezeichnung, die ursprünglich von „Hedinsey“ rührt. Wer die „Jüngere Edda“ oder die „Historica Danica“ des Saxo Grammaticus inder hauseigenen Bibliothek sein eigen nennt, wird als Deutung die„Insel des Hedin“ finden. Der legendäre Norwegerkönig Hedin soll hierum eine Frau und/oder um Gold gekämpft haben. Das später unter dänischer Herrschaft offiziell gebräuchliche „Hedins-Oe“ mutierte dann zu Hiddensee. So flott und einfach wie heute ging es nicht immer auf„Das söte Lännecken“ oder „süßes Ländchen“, wie schon der Berliner Oberkonsistorialrat Zöllner im Jahr 1795 in seinen Reisenotizen als Bezeichnung der Einheimischen für Hiddensee notierte. Das Abenteuer begann noch vor knapp einem Jahrhundert mit der Anreise, denn wohl oder übel mußten sich die Passagiere vom Tourenschiff Stralsund-Breege-Wittow ausbooten lassen. Via Signal wurde der Fährmann gerufen, der die Gästeschar mit seinem Ruderboot an das flache Ufer brachte. Erst einmal auf der Fährinsel angekommen, die heute im Verbund mit dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft als Brutgebiet für Seevögel für jeglichen Besucher tabu ist, mußte sich zumindest der weibliche Teil der Gäste einer Art individueller Gesichts- und Gewichtskontrolle unterziehen, in dessen Ergebnis der Fährmann entschied, wen er nun weiter über den schmalen Wasserweg hinüber auf das eigentliche Eiland zu tragen bereit war.
Weiterlesen auf unserer Informationservice-Seite
ruegen-stralsund